Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Kurzbericht des Justizvollzugsbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen - eine Bilanz für das Jahr 2018 und Aussichten 2019

  • Vorgestellt wird der am 17. Juni 2019 veröffentlichte siebte Tätigkeitsbericht des Justizvollzugsbeauftragten des Landes NRW für das Jahr 2018. Die Anzahl der Eingaben bzw. vorgebrachter Anliegen ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 11 % gestiegen (insgesamt 328 für das Jahr 2017, 364 für das Jahr 2018). Bei den Eingaben der Gefangenen fällt vor allem die Unzufriedenheit hinsichtlich der medizinischen Versorgung auf. Die unterbliebene Gewährung von vollzugsöffnenden Maßnahmen und die untersagte Verlegung in eine Einrichtung des offenen Vollzugs stellen ebenfalls häufige Beschwerdegründe dar. Weiterhin wird konstatiert, dass aufgrund fehlender Fachkräfte und geeigneter Behandlungsmaßnahmen die adäquate Vorbereitung auf den offenen Vollzug nicht gewährleistet werden kann. Ungefähr 30 % der Gefangenenanliegen wurde von ausländischen Gefangenen vorgebracht. Diese beziehen sich u. a. auf Alltagsfragen, medizinische und psychische Versorgung sowie Kontakt zu Familie und Freunden. 2018 wurden sechs Eingaben vonseiten der Bediensteten registriert. Diese betreffen primär das Beförderungs- und Beurteilungswesen. Weitere Themengebiete wie der offene Vollzug und der Jugendarrest werden erörtert. Abschließend wird die Planung für das Jahr 2019 kurz umrissen. Diese umfasst u. a. die Wiederaufnahme der Tätigkeit der Arbeitsgruppe „Umgang mit psychisch-auffälligen Gefangenen“.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Michael KubinkGND
Series (Serial Number):Nordrhein-Westfalen / Landtag: Vorlage (17/2187)
Publisher:Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
Place of publication:Düsseldorf
Document Type:Report
Language:German
Year of first Publication:2019
Contributing Corporation:Nordrhein-Westfalen / Ministerium der Justiz
Release Date:2024/01/31
GND Keyword:Strafvollzug; Jugendstrafvollzug; Jugendarrest; Gesundheitsfürsorge; Sozialer Kontakt; Offener Strafvollzug; Beschwerde; Ausländer; Psychisch Kranker
Page Number:[2], 10 Seiten
Institutions:Nordrhein-Westfalen / Ministerium der Justiz
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen / 365 Justizvollzugsanstalten und verwandte Einrichtungen
KrimZ Classification:Strafvollzug. Sicherungsverwahrung. Maßregelvollzug
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt