Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Aggressivität, Assertivität und sexuelle Devianz : eine empirisch-quantitative Prüfung der Stoller’schen Perversionstheorie

  • Es wird eine Studie präsentiert, in der die psychodynamisch begründete Perversionstheorie von Robert D. Stoller (1979) empirisch überprüft wird. Nach Stoller können nach (früheren) traumatischen Erfahrungen aggressive Impulse in sexuell deviante Fantasien transformiert werden. Geprüft werden einzelne Aspekte dieser Theorie anhand einer umfangreichen Stichprobe von N = 954 Personen, die aufgrund sexuell motivierter Straftaten verurteilt und zwischen 2002 und 2018 an der Begutachtungs- und Evaluationsstelle für Gewalt- und Sexualstraftäter (BEST) im österreichischen Strafvollzug zu Vollzugszwecken ausführlich begutachtet worden sind. Dabei wurden u. a. der Fragebogen zur Erfassung von Aggressivitätsfaktoren (FAF) sowie der Grazer Assertivitätstest (GAT) verwendet. Die Ergebnisse zeigen, dass als paraphil diagnostizierte Probanden signifikant weniger spontane Aggression und weniger soziale Kompetenz als die Vergleichsgruppe ohne Paraphiliediagnose berichten. Die Ergebnisse lassen sich insofern mit der zentralen Annahme der Stoller’schen Perversionstheorie in Einklang bringen, als dass zwischen einer Paraphilie-Diagnose und selbstberichteter Aggression eine inverse Beziehung festgestellt wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Hannah Bögemann, Martin RettenbergerORCiDGND, Reinhard EherORCiDGND
DOI:https://doi.org/10.13109/zptm.2021.67.oa14
Parent Title (German):Zeitschrift für psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Publisher:Vandenhoeck & Ruprecht
Place of publication:Göttingen
Document Type:Article
Language:German
Year of first Publication:2022
Release Date:2024/01/29
Tag:Empirische Untersuchung
GND Keyword:Perversion; Abweichendes Sexualverhalten; Aggressivität; Aggressionshemmung; Trauma; Sexualtäter; Paraphilie
Volume:68.2022
Issue:3
First Page:226
Last Page:237
Institutions:Kriminologische Zentralstelle (KrimZ)
DDC classes:100 Philosophie und Psychologie / 150 Psychologie / 150 Psychologie
KrimZ Classification:Forensische Psychologie, Psychiatrie. Kriminalprognose
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International