Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Strafrechtspflege in Deutschland : Fakten und Zahlen

  • Die Praxis der Strafrechtspflege in Deutschland wird mit Hilfe von Statistiken für die Staatsanwaltschaft, der Strafverfolgung und der Strafgerichte aus dem Jahr 2017 und für die Polizei sowie für den Bereich des Strafvollzugs aus dem Jahr 2018 anhand folgender Kriterien beschrieben: (1) Straftaten (angezeigte und aufgeklärte Fälle) und Tatverdächtige, (2) Strafverfolgung, (3) Strafzumessung und Strafsanktionen (u. a. Freiheitsstrafe, Geldstrafe, Maßregeln, Täter-Opfer-Ausgleich), (4) Bewährungshilfe und Führungsaufsicht, (5) Justizvollzug und Maßregelvollzug (u. a. Belegung und Dauer), (6) Wiederverurteilungen und (7) Europäischer Vergleich. Festgestellt wird, dass die Gesamtzahlen der Straftaten und Straftäter seit zwei Jahrzehnten tendenziell abnehmen. Es wird darauf hingewiesen, dass dieser Trend in den Jahren 2015 bis 2017 unterbrochen wurde. Wird die Strafhärte – gemessen an der Gefangenenrate – betrachtet, kann Deutschland im europäischen Vergleich als weniger punitiv eingeordnet werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jörg-Martin JehleORCiDGND
ISBN:978-3-96410-012-2
Publisher:Forum Verlag Godesberg GmbH
Place of publication:Mönchengladbach
Document Type:Book
Language:German
Year of first Publication:2019
Contributing Corporation:Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Release Date:2021/09/28
GND Keyword:Strafrechtspflege; Straftat; Strafverfolgung; Strafzumessung; Täter-Opfer-Ausgleich; Bewährungshilfe; Führungsaufsicht; Maßregelvollzug; Strafvollzug; Rückfallkriminalität; Statistik
Edition:7. Auflage
Page Number:90 Seiten
Institutions:Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
DDC classes:300 Sozialwissenschaften / 340 Recht / 345 Strafrecht
KrimZ Classification:Strafrecht. Strafverfolgung. Sanktionen
Licence (German):License LogoUrhG - Es gilt das Urheberrecht (Deposit Lizenz)